Wer liest Leichte Sprache?

Entdecken Sie Ihre Zielgruppe.

Wer liest Leichte Sprache?!

Viele Menschen.

Menschen mit geistigen oder seelischen Behinderungen werden am ehesten mit der Leichten Sprache in Verbindung gebracht. Ich übernehme die Bezeichnung “Menschen mit Lernschwierigkeiten”, die die Betroffenen selbst lieber verwenden.

Eine viel größere Gruppe, die von der Leichten Sprache profitiert, sind die rund 6,2 Millionen Menschen in Deutschland, die zwar Buchstaben, Wörter und einzelne Sätze lesen können, aber an einem längeren oder eher anspruchsvollen Text scheitern.

Auch Menschen, die vor Kurzem nach Deutschland gekommen sind und Menschen, die Deutsch zu lernen, sind Leser der Leichten Sprache. Behördengänge, das generelle Zurechtfinden oder das Üben der deutschen Sprache werden durch die Leichte Sprache unterstützt.

Menschen mit einer beginnenden Demenz können Texte in Leichter Sprache erfassen und so länger informiert bleiben.

Von Geburt an Gehörlose lernen als erste Sprache die Gebärdensprache und die deutsche Sprache ist die zweite Sprache, die sie erlernen. Durch das fehlende Hörvermögen ist das manchmal eine große Herausforderung, Leichte Sprache hilft hier.

Beispiele

Hier stelle ich Ihnen einen Text als Beispiel vor. Derselbe Text, einmal in Schwerer Sprache, in Einfacher Sprache und in Leichter Sprache.

>> Ein Text, drei Varianten.