1. Aktions-Plan Inklusion Land-Kreis Helmstedt

1. Aktions-Plan Inklusion Land-Kreis Helmstedt

in Leichter Sprache

Auf der Internet-Seite von dem Land-Kreis Helmstedt steht der ganze Text:

Alle Menschen sollen die gleichen Chancen haben.

Alle Menschen sollen die gleichen Chancen haben.

Auch Menschen mit Behinderungen.

Das ist noch nicht so.

Menschen mit Behinderungen haben Nachteile.

Zum Beispiel:

  • Die Texte vom Amt sind zu schwer.
  • Die Texte sind nicht leicht zu finden.
  • Manche Häuser von dem Land-Kreis sind nicht gut für Rollstuhl-Fahrer.
Inklusion Landkreis Helmstedt. Alle sollen gleich sein.

1. Aktions-Plan Inklusion Land-Kreis Helmstedt

Der Land-Kreis Helmstedt hat einen Plan gemacht.

Damit alle Menschen die gleichen Chancen haben.

In dem Plan steht, was der Land-Kreis machen möchte.

Damit alle Menschen mehr machen können.

Der Plan heißt:

1. Aktions-Plan Inklusion von dem Land-Kreis Helmstedt.

 

Der Land-Kreis hat Aktionen geplant.

Aktionen sind zum Beispiel:

  • Menschen sollen Texte leichter finden.
  • Texte sollen einfach zu lesen sein.
  • Menschen sollen einfacher Bus fahren.
  • Menschen sollen wissen, wo sie Hilfe finden.

Manche Aktionen dauern lange.

Das geht nicht so schnell.

Deshalb sagt der Land-Kreis:

Haben Sie bitte Geduld.

Aktionsplan Inklusion Landkreis Helmstedt

Einige Aktionen aus dem 1. Aktions-Plan Land-Kreis Helmstedt:

Hindernisse weg machen

Viele Häusern und Plätze gehören dem Land-Kreis Helmstedt.

Zum Beispiel:

  • Ämter
  • Schulen
  • Sport-Plätze

Alle Menschen sollen die Häuser und Plätze besuchen können.

Zum Beispiel:

  • Rollstuhl-Fahrer
  • Blinde Menschen

Der Land-Kreis will die Häuer und Plätze ohne Hindernisse bauen.

Manchmal gibt es noch Hindernisse.

Die Hindernisse will der Land-Kreis weg machen.

Aktions-Plan Helmstedt Barrieren entfernen

Bus fahren soll einfacher werden

Menschen mit Behinderungen sind oft unterwegs.

Viele Menschen fahren mit dem Bus.

Der Land-Kreis sagt:

Bus fahren soll einfacher werden.

Zum Beispiel:

  • Der Bus soll zu den wichtigen Zeiten fahren.
  • Viele Bus-Halte-Stellen sollen bleiben.
  • Manchmal fährt kein Bus. Dann soll es Fahr-Dienste geben.
  • An der Bus-Halte-Stelle soll man eine Ansage hören.
Aktionsplan Inklusion Helmstedt, Bus fahren einfacher

Land-Kreis und ÖPNV zusammen

Um das Bus fahren kümmert sich der ÖPNV.

ÖPNV heißt in Schwerer Sprache:

Öffentlicher-Personen-Nah-Verkehr.

Der Land-Kreis spricht mit dem ÖPNV.

Der ÖPNV soll helfen, damit Bus fahren einfacher wird.

Mitmachen beim Sport und in der Frei-Zeit

Land-Karte für Sport und Frei-Zeit

Es gibt in Helmstedt viele Orte für Sport und Freizeit.

Da können auch Menschen mit Behinderungen gut mit machen.

Der Land-Kreis macht eine Land-Karte mit allen Orten von Sport und Frei-Zeit.

Die Karte hilft den Menschen die Orte zu finden.

Die Karte ist noch nicht fertig.

Inklusion Landkreis Helmstedt, Tourismus

Urlaub und Frei-Zeit

Menschen mit Behinderungen sollen mehr machen können in der Frei-Zeit.

Urlauber mit Behinderungen sollen mehr in Helmstedt machen können.

Zum Beispiel:

  • Museum besuchen
  • Natur erleben
  • Stadt-Führung
  • Sport-Verein

Der Land-Kreis arbeitet an Ideen.

Leichte Sprache

Die Ämter im Land-Kreis Helmstedt sollen mehr in Leichter Sprache schreiben.

 

Eltern und Kindern und Lehrer können viel lernen in Helmstedt.

Es gibt viele Texte zum Lernen.

Die Eltern sollen das wissen und verstehen.

Dafür soll es die Texte in Leichter Sprache geben.

Landkreis-Helmstedt-Leichte Sprache

Kinder-Garten und Schule zusammen

Gemeinsam unter-richten

An vielen Schulen sind Menschen mit Behinderungen und Menschen ohne Behinderung zusammen.

Mehr Menschen sollen wissen,

wie alle Menschen zusammen lernen können.

Zusammen lernen zum Beispiel:

  • im Kindergarten
  • in der Schule

Mehr Menschen sollen lernen wie das geht.

Der Land-Kreis hilft den Menschen beim Lernen wie das geht.

Aktionsplan Inklusion Helmstedt, Lernen und Schule

Erwachsene lernen

Erwachsene Menschen sollen weiter lernen.

Es soll mehr Angebote zum Lernen geben.

Es gibt viele An-Bieter für Kurse zum Lernen.

Die An-Bieter sollen gut zusammen arbeiten.

Der Land-Kreis hilft bei der Zusammen-Arbeit

Aktonsplan Inklusion Helmstedt Erwachsenenbildung

Hilfe-Angebote finden

Es gibt viele Angebote zur Hilfe.

Zum Beispiel:

  • Hilfe zu Ärzten
  • Hilfe zur Pflege
  • Hilfe zu Anträgen

Die Hilfen muss man gut finden.

Der Land-Kreis sagt:

Alle Texte sollen man leicht finden.

Alle Texte sollen an einer Stelle stehen.

Inklusion Landkreis Helmstedt, wo finde ich was

Menschen befragen

Viele Menschen brauchen Hilfe.

Der Land-Kreis sagt: Die Hilfe soll besser werden.

Der Land-Kreis will die Menschen befragen.

Dann können Menschen mit Behinderungen sagen: Die Sachen gut sind.

Oder: Die Sachen sind schlecht.

Aktionsplan Landkreis Helmstedt, Angebote finden

Menschen mit Behinderungen arbeiten

Manche Betriebe geben Menschen mit Behinderungen keine Arbeit.

Der Land-Kreis will den Betrieben zeigen, wie sie mit Menschen mit Behinderungen arbeiten können.

 

Der Land-Kreis will mehr Menschen mit Behinderungen beschäftigen.

Aktionsplan Inklusion Landkreis Helmstedt, Arbeitsmarkt

Sie können mir schreiben

Habe ich Fehler bei der Über-Setzung gemacht?

Gefällt Ihnen der Text?

 

Dann können Sie mir schreiben an:

s.bauer@barrierefreie-texte.com

Schreiben Sie mir eine Email an Susanne Bauer
Lesen Sie auch:

Meine anderen Texte: